Gesamtplanung

Gesamtplanung  seit 1452

"Architektur ist Harmonie und Einklang aller Teile, die so erreicht wird, dass nichts weggenommen,zugefügt oder verändert werden könnte, ohne das Ganze zu zerstören."

Leon Battista Alberti "De re aedificatoria" 1452


Dem ist nichts hinzuzufügen!


aber zu erläutern:
Alberti spricht von Harmonie und Einklang aller Teile, er hatte dabei natürlich nicht in erster Linie die technische Komponenten, oder gar die Haustechnik im Blick, ging es im vielmehr um die Gestaltung und Anordnung der Bauteile, das Tragwerk wohl berücksichtigend.

Heute ist dies ein wenig vielschichtiger, will doch außer der äußeren und inneren Gestalt und Statik und dem Ort, auch die Elektroinstallationen, Datentechnik, Beleuchtung, Entwässerung, Trinkwasserversorgung, Heizung geplant und Themen wie Schallschutz, Wärmeschutz, Feuchteschutz, Brandschutz, Baugrund und die bauordnungsrechtlichen und nachbarrechtlichen Belange bedacht sein – und dies nicht nur nebensächlich als dienendes Gewerk hinter der Gestaltung, sondern gleichberechtigt geordnet eingefügt, sinnvoll, ökonomisch und ökologisch – harmonisch.

Spricht Alberti doch von Einklang aller Teile. Dass dies nicht mehr einer alleine bewältigen kann liegt auf der Hand - doch die Koordination sollte in einer Hand liegen. In der Hand des die Gesamtplanung überblickenden Architekten.

Zu Ihrem Vorteil:

  • Ein Ansprechpartner
  • Ein Verantwortlicher
  • Ein Vertrag
  • Integration aller an der Planung Beteiligten

Mit dem Ziel:

Termintreue und Qualität